Nachhaltige Schreib- und Lesewerkstätten für Grundschulkinder

 

Kreative Schreibwerkstatt

Meine Schreibwerkstatt bietet Grundschulkindern Zeit und Raum zum Ausprobieren von Schrift und Sprache sowie zum schrittweisen und systematischen Entwickeln der eigenen Geschichte. Die kindliche Phantasie ist dabei der Motor, der den Text entstehen lässt – jenseits jeglichen Zensurendrucks.

Lesewerkstatt mit Lesetagebuch

Meine Lesewerkstatt bietet Grundschulkindern die Möglichkeit, sich ohne Zeit- und Notendruck mit dem Lesen eines Buchs/Texts zu beschäftigen und parallel dazu ein Lesetagebuch zu führen. Dies fördert nicht nur die Lesekompetenz und das Leseverständnis, sondern auch die Phantasie und Kreativität des Kinds.

Erschaffe deine eigene Welt! Egal, ob in einem fernen Land, auf einer Wolke, einer verlassenen Insel mitten im Meer oder als unsichtbarer Superheld. Erfinde Monster, Feen, Gnome oder Fabelwesen und erwecke sie in deiner Phantasie zum Leben. Lasse einen Astronauten auf den Mars fliegen oder überlege, welches neue Gesetz sich ein Politiker für Schulkinder ausdenken könnte (365 Tage schulfrei!). Fang deine Ideen ein und bring sie zu Papier!

Wolltest du das nicht immer schon einmal machen? Nur Mut, die Bilder sind in deinem Kopf! Wecke dein Kopf-Kino auf – Eintritt frei – und lasse deiner Kreativität freien Lauf. Ganz egal was du dir ausdenkst – Hauptsache, du hast Freude am Erfinden, Formulieren und Schreiben deiner Geschichte.

Hereinspaziert – lüpf den Buchdeckel und trete ein in die spannende Welt der Bücher. Lies Geschichten über Freundschaft, Mut und das Leben. Tauche ein in magische und mystische Erzählungen, unglaubliche Abenteuer aus dem Weltall und schmökre seitenweise Spannendes über Detektive, Schurken, Ganoven und andere zwielichtige Gesellen. Es steckt in dir drinnen – trau dich nur!

Parallel dazu führst du ein Lesetagebuch. Du beantwortest Fragen und machst dir Gedanken zum Gelesenen. Das kannst du, denn du hast ja bereits den wichtigsten Teil dieses Workshops bewältigt: du hast den Text gelesen und verstanden.

Und wie geht das?
Wir machen uns miteinander auf den Weg und du entwickelst deine eigene Geschichte, malst Bilder und bastelst einen Einband. Du musst nicht auf Rechtschreibung achten und darfst mich alles fragen, was du wissen möchtest.

Und dann …
hältst du dein eigenes Buch in Händen und vielleicht liest oder spielst du deine Geschichte sogar einem Publikum vor?

Was darfst du machen?
Du liest ein Buch und beantwortest dazu Fragen, machst Aufgaben oder zeichnest etwas in dein Lesetagebuch.

Wie funktioniert das?
Zuerst wurde für dich ein altersgerechtes Buch/Text ausgewählt. Das kannst du nun in gemütlicher Runde und auch alleine für dich lesen. Mithilfe von Vorlagen und darin enthaltenen Aufgabenstellungen dokumentierst du Inhalte der Lektüre. Dabei setzt du dich kreativ mit dem Inhalt des Texts auseinander.


Module:
Halbtägige Schreibwerkstatt (Kurzgeschichte)

Ganztägige Schreibwerkstatt mit Erstellen eines „Buchs“
Ganztägige Schreibwerkstatt mit Lesung der Kinder vor Publikum
Zweitägige Schreibwerkstatt mit Theateraufführung
(halbtags: 3 Stunden, ganztags: 6 Stunden)

Veranstaltung:
Ferienakademie, Projekttage, Nachmittagsangebot, …

Zielgruppe:
7–8 jährige | 9–10 jährige

Module:
Ein- bis mehrtägige Lesewerkstätten

Wöchentliche Lesewerkstatt  (Tag, Dauer variabel)
Ferien-Lesewerkstatt
Kombination Lese-Schreibwerkstatt (nach Absprache)
(halbtags: 3 Stunden, ganztags: 6 Stunden)

Veranstaltung:
Ferienakademie, Projekttage, gebundene Ganztagsklasse, …

Zielgruppe:
7–8 jährige  |  9–10 jährige

 Hier finden Sie zwei Beispiele für Schreibwerkstätten in einem Tagesheim während der Ferien.

Kontaktformular